Zukunftsforum Biosphärengebiet Schwäbische Alb
UNESCO - Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Biosphärengebiet Schwäbische Alb

 

An jedes der vier Zukunftsforen schloss eine vertiefende Projektwerkstatt an, in der jeweils ca. 20 Teilnehmende Projekte entwickelt haben.

 

Die entwickelten Projekte werden schrittweise durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und weitere Akteure umgesetzt. Zum Teil werden hierfür Anträge für die Aufnahme in Förderprogramme gestellt bzw. Drittmittel akquiriert. Projekte, die nicht direkt umgesetzt werden können, verbleiben im Speicher für die zukünftige Arbeit des Biosphärengebiets und anderer Akteure der Landnutzung.

Einige Projekte befinden sich bereits in der Umsetzung. Aktuelle Informationen und Berichte dazu erhalten Sie über den Newsletter des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

 


Projektwerkstatt "Fleischerzeugung und Fleischkonsum: regional und nachhaltig" am 28.06.2019:

Insgesamt wurden drei Projekte entwickelt:

  1. Fleischzentrum Biosphärengebiet
  2. "Iss die Biosphäre": regionales Fleisch an Großeinkäufer
  3. Vermarktung von Weidelamm und Schafprodukten

 

Die ausführliche Beschreibung der Projekte finden Sie hier.

 


Projektwerkstatt "Streuobstwiesen mit Artenvielfalt erhalten" am 18.05.2019:

Zwei Projekte wurden entwickelt:

  1. Infrastrukturaufbau für Schnittgutverwertung und Geräteverleih
  2. Information und Beratung zur Biozertifizierung von Streuobstwiesen

 

Die ausführliche Beschreibung der Projekte finden Sie hier.

 


Projektwerkstatt "Getreideanbau wird nachhaltiger" am 13.03.2019 und 21.03.2019:

Insgesamt wurden drei Projekte entwickelt:

  1. Initiative Biodiversität auf Getreidefeldern
  2. Aufklärung zum Einsatz von reuziertem Feuchtkleber
  3. Materialkoffer/ Bildungskoffer zum Thema "vom Getreide zum Brot"

 

Die ausführliche Beschreibung der Projekte finden Sie hier.

 

PWST 2
PWST 2
PWST 2

Projektwerkstatt "Insektensterben stoppen, Biodiversität erhalten" am 31.01.2019 und 14.02.2019:

Drei Projekte wurden entwickelt:

  1. Mehrjährige Blühbrachen
  2. Wettbewerb "Wie fördere ich Biodiversität"?
  3. Gemeinsame Gemarkungsbegehungen

 

Die ausführliche Beschreibung der Projekte finden Sie hier.


Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Biosphärenallee 2-4, 72525 Münsingen-Auingen, 72525 Münsingen-Auingen
Telefon: +49 7381 932938-16